Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

InnoTrans Blog

Erfolgreiche und sichere Klebeprozesse

August 2022

Sika bietet neben den Produkten verschiedene Elemente zur Implementierung, Kontrolle und Nachvollziehbarkeit sicherer und erfolgreicher Klebeprozesse.
Sika bietet neben den Produkten verschiedene Elemente zur Implementierung, Kontrolle und Nachvollziehbarkeit sicherer und erfolgreicher Klebeprozesse. Foto: Sika Deutschland GmbH

Im Nutz- und Schienenfahrzeugbau können stabile und zuverlässige Klebeprozesse sowohl Bauteilversagen als auch -schäden verhindern. Die Sika Deutschland GmbH unterstützt ihre Produktanwender beim reibungslosen Ablauf sowie bei der Prozessoptimierung. Darüber hinaus ermöglichen aufeinander abgestimmte Produkte in Kombination mit einem kompetenten und alle Entwicklungs- und Fertigungsphasen begleitenden technischen Service eine optimale Prozesskontrolle.

Die meisten Fehler beim Kleben, zeigen Studien und Erfahrungsberichte, sind auf Abweichungen von Prozessrichtlinien oder auf unzureichende Prozesskontrolle zurückzuführen. Neben der Herstellung und Lieferung von qualitativ hochwertigen Kleb- und Dichtstoffen stellt der Stuttgarter Klebstoffhersteller Sika auch notwendige Werkzeuge und Produkttechnologien zur Verfügung. Vor, während sowie nach dem Klebeprozess ermöglichen die Produkte und Leistungen eine umfassende Kontrolle und Qualitätssicherung.

Komponenten und Prozesse

Das Zusammenwirken aufeinander abgestimmter Komponenten sorgt für erfolgreiche und sichere Klebeprozesse. Dazu gehören Vorbehandlungsmittel, die nach dem Auftrag optisch nachweisbar sind: Klebstoffe der Sikaflex® Booster Technologie, die eine maximale Flexibilität im Prozess ermöglichen, so wie SikaForce® Klebstoffe. Diese basieren auf der Powerflex Technologie mit langer Offenzeit bei schneller Durchhärtung für ein optimales Zeitmanagement.

Der Data-Matrix-Code auf den Gebinden ermöglicht die digitale Rückverfolgung der eingesetzten Produkte. Außerdem bietet Sika individuelle Serviceleistungen, wie die Unterstützung bei der Auswahl geeigneter Applikationstechniken, sowie Materialverträglichkeits-, Alterungs- und Haftungsprüfungen auf Basis internationaler Standards. Beim Kunden vor Ort wird eine regelmäßige, umfassende Produktschulung für die Anwender angeboten.

Klebungen lassen sich entsprechend der Sicherheitsrelevanz gestalten und dimensionieren, in der klebetechnischen Fertigung werden Prozesse etabliert, abgesichert und optimiert. Die Umsetzung gängiger Qualitätsicherungsnormen wird in Zusammenarbeit mit Sika erleichtert und es erfolgt der Nachweis der sicheren Funktion. Anwender können ihre Fertigungsprozesse gemäß den Anforderungen gültiger Qualitätsnormen für das Kleben, wie DIN 2304 (Neu ISO 21368) und DIN 6701 (Neu EN 17460), nachweisen und dokumentieren.

Fachkompetenz und Qualitätssicherung

Geht es um sicherheitsrelevante und langlebige Klebverbindungen im Schienenfahrzeugbau, ist die souveräne Beherrschung von Klebeprozessen alternativlos. Klebetechnische Fachkompetenz, bewährte Klebstoffe und Vorbehandlungsmittel sind eine Voraussetzung. Eine weitere ist die Verfügbarkeit von gut ausgebildetem Personal in Verbindung mit gelebter Qualitätssicherung – in der Anwendung fachgerecht eingesetzt und durch Zertifizierungen dokumentiert. Alles zusammen minimiert Fehler, spart Geld, schafft Vertrauen und erhöht den erfolgreichen Einsatz der Klebetechnik.

Im White Paper „Erfolgreiche und sichere Klebeprozesse“ führt Sika seine verschiedenen Elemente zur Unterstützung bei der Implementierung, Kontrolle und Nachvollziehbarkeit sicherer und erfolgreicher Klebeprozesse zusammen auf.