Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

InnoTrans Blog

Travel Catering & Comfort Services: Ein angenehmes Fahrgast-Erlebnis jenseits des Industriestandards

August 2022

Eine Reise durch Italien verspricht das Gebäcksortiment „Aperitivo Italiano“ der Firma Flamigni, Foto: Flamigni
Eine Reise durch Italien verspricht das Gebäcksortiment „Aperitivo Italiano“ der Firma Flamigni, Foto: Flamigni
Mit der bordeigenen Softwareplattform railSTACK von PaxLife Innovations werden alle Apps direkt im Zug gehostet. Foto: PaxLife Innovations
Mit der bordeigenen Softwareplattform railSTACK von PaxLife Innovations werden alle Apps direkt im Zug gehostet. Foto: PaxLife Innovations
BU: Bayart Innovations bietet Komfortprodukte, die z. B. aus recyceltem Kunststoff bestehen. Foto: Bayart Innovations
BU: Bayart Innovations bietet Komfortprodukte, die z. B. aus recyceltem Kunststoff bestehen. Foto: Bayart Innovations

Der Komfort an Bord ist ein wichtiger Wettbewerbsfaktor für die Bahnindustrie. „Komfortdienstleistungen machen den Unterschied. Sie hinterlassen bei den Fahrgästen bleibende Erinnerungen“, sagt Barbara Krüttner, Export Manager bei Flamigni. Das italienische Unternehmen, das seit 1930 Gebäck in hoher Qualität herstellt, präsentiert als Aussteller im Themenbereich Travel Catering & Comfort Services (TCCS), neben seinem weltweit bekannten Panettone kleine Happen aus weichem Nougat sowie den „Aperitivo Italiano".

Neue Ansätze bedienen höhere Erwartungen der Reisenden

Der TCCS-Bereich der InnoTrans bietet in Halle 1.1 diverse Produkte und Dienstleistungen, die Fahrgästen helfen, ihre Zugreise in jeglicher Hinsicht zu genießen, von Lebensmitteln und Kaffeemaschinen über Pflege- und Hygieneartikel, Unterhaltungsprodukte, Softwarelösungen, Bordküchenausstattung, Trolleys und Geschirr bis hin zu Kopfhörern, Decken und anderen Annehmlichkeiten.

„Seit Covid19 reisen die Menschen weniger und erwarten mehr bei diesen besonderen Gelegenheiten“, sagt Delphine Ehret, Senior Manager Marketing und Business Developer der PaxLife Innovations GmbH. Diese Erwartungen im Hinblick auf Bordgastronomie und digitale Güter auf erschwingliche und zeitnahe Weise zu erfüllen, sei für die meisten Verkehrsunternehmen eine Herausforderung, so Ehret.

Streamen wie zu Hause

Aus diesem Grund bietet PaxLife Innovations mit der bordeigenen Softwareplattform railSTACK einen neuen Ansatz an: Alle Apps, die für die Passagiere oder auch das Bahnpersonal relevant sein könnten, werden direkt im Zug gehostet. Mit der in die Fahrzeuge eingebetteten Cloud-Hosting-Plattform können App Nutzer streamen wie zu Hause, selbst, wenn die Mobilfunkverbindung instabil ist. Eine Demo der Softwareplattform können Besucher am Stand der PaxLife Innovations GmbH erleben. Delphine Ehret findet: „Die InnoTrans 2022 ist mit dem Ausstellungsbereich Travel Catering & Comfort Services definitiv die Messe, auf der modernste Softwarelösungen für ein Fahrgast-Erlebnis jenseits der Industriestandards präsentiert werden.“

Endlich wieder live vor Ort

Dazu gehört auch der thermoelektrisch gekühlte Gastro-Trolley, den das Fraunhofer IPM gemeinsam mit den Firmen Siemens und Zech + Waibel vorstellt. Im Vergleich zu den aktuell im ICE-Bordbistro eingesetzten Kühllösungen kommt der neuartige Kühltrolley mit bis zu 85 Prozent weniger Kälteleistung aus. Dank eines leistungsfähigen Akkus kann er über viele Stunden betrieben werden – so ist die Kühlkette auch bei Zugverspätungen sichergestellt. „Bei einem derartig disruptiven Produkt wollen sich unsere technikaffinen Kunden gern live von seinem Nutzen überzeugen“, sagt Roland Binninger, Projektleiter des Fraunhofer IPM, „daher freuen wir uns sehr, unsere Produkte wieder auf der InnoTrans, und in diesem Jahr zum ersten Mal im Bereich TCCS ausstellen zu können.“

Schwerpunkt Sicherheit und Nachhaltigkeit

Eine starke Nachfrage nach umweltfreundlichen Lösungen verzeichnet Jean-Guillaume Pollet, Partner von Bayart Innovations. Als Designer und Anbieter von Komfortprodukten strebt das französische Unternehmen danach, das Flugerlebnis für Passagiere zu verbessern und legt dabei den Schwerpunkt auf Sicherheit und Nachhaltigkeit. „Fluggäste und Beförderungsunternehmen verlangen nach alternativen Stoffen, die nicht aus neuen Kunststoffen hergestellt werden“, erklärt Pollet. Die Produkte sollten entweder aus natürlicher Textur oder aus recyceltem Kunststoff bestehen.

Effizient und Ressourcen schonend

Für Hobart als Innovationsführer für gewerbliche Spültechnik, steht die Hygiene im Vordergrund. „Viele Wege führen zu hygienisch einwandfrei gespültem Geschirr“, sagt Stefan Pallas, Leiter Key Account Management D-A-CH. „Wir legen großen Wert darauf, diesen Weg besonders effizient und Ressourcen schonend zu gestalten. Gerade in Zeiten steigender Energiepreise ist das ein wichtiger Faktor für unsere Kunden.“ Hobart präsentiert unterschiedliche Spülmaschinen, die sich besonders durch eine SmartConnect App und eine hohe Nutzerfreundlichkeit auszeichnen. Die integrierte aktive Trocknung der Untertisch-Spülmaschinen wirkt einer Verkeimung von Kunstoffbehältnissen entgegen. „Wir freuen uns, unsere innovativen und wirtschaftlichen Lösungen aus dem Bereich Spültechnik – insbesondere die für den Schienenverkehr zugelassenen Modelle – erstmalig vorzustellen und neue Kunden aus dem Bereich Verkehrstechnik von unseren Produkten zu überzeugen“, sagt Stefan Pallas.

Alles im Blick mit der TCCS-Route

Einen optimalen Überblick über die zahlreichen Angebote der Aussteller aus dem Bereich Travel Catering & Comfort Services, bietet die TCCS-Route. Die speziell gestaltete Route ermöglicht es den Unternehmen, die Fachbesucher direkt über ihre Highlights zu informieren. Erfahren Sie mehr über die Themenroute und die Aussteller auf https://www.innotrans.de/de/besucher/travel-catering-comfort-services/.