Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

InnoTrans Blog

Wie Voith mit digitalen automatisierten Kupplungen mehr Wettbewerb schaffen will

Mai 2021

Podcast Voith
Voith Turbo - Cornelius Weitzmann, Executive Vice President & CEO Mobility, Voith Turbo; Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur; Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

Der InnoTrans Podcast widmet sich diesmal einer technologischen Innovation, die den Güterverkehr effizient und nachhaltig auf die Schiene bringen soll – der Digital Automated Couplers (DAC).

Spannende Impulse zu diesem Thema liefert Interviewpartner Cornelius Weitzmann, CEO Mobility Voith Turbo, der ab 1. Juni Vorsitzender der Geschäftsleitung von Voith Turbo und Mitglied der Konzerngeschäftsführung der Voith Group wird. Als langjähriger Branchenexperte spricht Weitzmann über die Bedeutung der Digitalisierung und Automatisierung für die Wettbewerbsfähigkeit des Schienentransports. Außerdem warum Barack Obama der perfekte Dinnergast in der Voith Kantine wäre.

DAC schafft fairen Wettbewerb

Im Interview berichtet Weitzmann von ersten wichtigen Erfahrungswerten, die Voith bei mehreren Testphasen gesammelt hat und über die Bedeutung des Schienentransports.

„Der Schienentransport ist der effizienteste und nachhaltigste Verkehrsträger für lange sowie mittellange Transportwege der Zukunft. Mit unseren digitalisierten, automatischen CargoFlex Frachtkupplungen schaffen wir die Grundlage, um die Wettbewerbsfähigkeit des Schienengüterverkehrs weiter zu erhöhen und seine Marktposition zu verbessern“, so Cornelius Weitzmann.

Diese Wettbewerbsfähigkeit ist relevant beim Einhalten nationaler und internationaler Klimaziele. Dabei spielt Schienengüterverkehr eine wesentliche Rolle im europäischen Mobilitätssystem der Zukunft. Die Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene ist ein effizienter und schneller Weg, um den stetig steigenden CO2-Emissionen entgegenzuwirken. Die aktuelle Episode des InnoTrans Podcast bespricht einen wichtigen Meilenstein für eine grundlegende Transformation des Sektors in Richtung Automatisierung und Digitalisierung.

Zusammenarbeit als Wegweiser des Erfolgs

Für eine erfolgreiche und effektive Umsetzung von DAC ist eine offene, enge und effiziente Zusammenarbeit zwischen Eisenbahnunternehmen, Infrastrukturbetreibern und Wagenhaltern sowie der Bahnzulieferindustrie, den für die Instandhaltung zuständigen Stellen, betroffenen Branchenorganisationen, Bahnforschungszentren und nationalen und europäischen politischen Institutionen von entscheidender Bedeutung. Die InnoTrans bietet 2022 diese besten Voraussetzungen die Zusammenarbeit zu intensivieren. Aktuelle Informationen zur Anmeldung finden Sie hier

Lust auf mehr Mobilität?

Alle Folgen des InnoTrans Podcasts finden Sie hier. Ergänzende Informationen zu den Folgen erhalten auf unseren Social-Media Kanälen (LinkedIn) und auf unserem InnoTrans Blog.

Die nächste Episode des InnoTrans Podcasts erscheint am 8. Juni. Zu Gast ist dann Regina Barringer, General Manager des amerikanischen InnoTrans-Ausstellers Cummins.